Raucherentwöhnung

Jeder weiß: Rauchen ist ungesund. In dem Tabakrauch sind über tausend verschiedene chemische Substanzen vorhanden. Viele von denen sind giftig und krebserzeugend. Diese giftigen Stoffe gelangen durch Einatmen in den menschlichen Körper. So werden die inneren Organe durch das Rauchen langfristig geschädigt. Das Rauchen ist nicht nur für den Raucher selbst, sondern auch für die Menschen, die sich in unmittelbarer Nähe des Rauchers befinden, schädlich. Insbesondere für Kinder und Jugendliche, stellt der durch den Raucher entstehende Rauch eine besondere Gefahr dar, weil Ihre Körper sich noch in der Entwicklungsphase befinden. Der Rauch wirkt sich außerdem negativ auf die Entwicklung der Lungen, der Knochen und des Kreislaufs aus.

 

Mit dem Rauchen anzufangen ist einfach. Mit dem Rauchen aufzuhören ist hingegen schwierig. Die auftretenden Entzugserscheinungen erschweren den Versuch, auf das Rauchen zu verzichten. Nervosität, Aggressivität, Schlafstörungen, gesteigerter Appetit und schlechte oder depressive Stimmung zählen zu den typischen Entzugserscheinungen. Neben einem starken Willen kann die Akupunktur dem menschlichen Körper helfen, die Entzugserscheinungen effektiv bei der Raucherentwöhnung zu reduzieren.  Dabei werden gezielt wichtige Körperpunkte mit der Akupunktur behandelt. Diese Behandlung fördert die natürliche Entgiftung des Körpers, welche wiederum den Willen verstärkt, die Finger von den Zigaretten fernzuhalten um somit erfolgreich das Rauchen hinter sich zulassen.